WALDEN – ABGESAGT

wurde auf 2021 verschoben

Alle Termine im Spielplan   Teilen


MIT: Rina Juniku
REGIE & KONZEPT: Johannes Bode


TERMINE: 30., 31. OKTOBER
Vorstellungsbeginn 20:15 Uhr
Veranstaltung im Theatercafé


THEATER-KOPRODUKTION / OFFTHEATER


USA, 1845: Der junge Henry Thoreau begibt sich mit einer geborgten Axt zum Waldensee. Er baut sich am Ufer eine kleine Hütte, in der er zwei Jahre lang leben will – ein „Experiment“: „Ich wollte tief leben, alles Mark des Lebens aussaugen, so hart und spartanisch leben, dass alles, was nicht leben war, in die Flucht geschlagen wurde.“

Seine Erfahrungen hält Thoreau in seinem Buch „Walden“ fest, das heute als erster Text über Selbstversorgung und Naturschutz gilt, als frühe Kritik der Globalisierung, aber auch als gesellschaftsfeindliche, romantisierende Naturverklärung und als Angeberei eines Narzissten. Bis heute ist Thoreau einer der meistzitierten amerikanischen Autoren.

„Walden“ ist sprachlich virtuos und poetisch, kritisch und kompromisslos, humorvoll und nicht zuletzt ein packendes Plädoyer für Eigenständigkeit und Unangepasstheit. Der Text wurde als Theaterstück neu konzipiert – eine kritische Untersuchung, die das Publikum nicht gehen lässt, ohne dass es selbst einen Standpunkt bezieht.

Die Entstehung der Produktion kann man unter facebook.com/waldenperformance mitverfolgen.

AKTUELL

Karteninfo     Spielplan

Newsletter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen/Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen